Ein viel zu kurzer Sommer geht zu Ende. In der Sternwarte wird ab sofort wieder die Nachtbeobachtung in den Vordergrund gerückt. Traditionsgemäß starteten wir Anfang Oktober in eine neue Vortragssaison.

Die öffentliche Sonnenbeobachtung im Sommerhalbjahr zog auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl von Besuchern an. So kamen aktive Mitglieder und interessierte Hobbyastronomen zu uns, von denen wir einige sogar als neue, aktive Mitglieder gewinnen konnten.

goToZugleich freuen wir uns sehr, dass dass die GoTo-Montierung am Vixen-Refraktor eingerichtet wurde und in Betrieb genommen werden konnte. Der neue Sucher am NEWTON-Hauptteleskop ist ebenfalls einsatzbereit für die kommende Vortragssaison. Last but not least haben schließtlich ein paar Freiwillige zum Saisonstart die Sternwarte gründlich geputzt und alles auf Hochglanz gebracht.

Unser Tag der Sternwarte am 23. September bildete bereits den Auftakt zu unserem umfangreichen Vortragszyklus, der Anfang Oktober begann. Die Sonne ließ sich am Nachmittag leider nicht blicken. Neben sehr interessierten Sternfreunden waren auch viele aktive Olbers-Mitglieder anwesend, worüber wir uns sehr gefreut haben. Am Abend wurden die später eintreffenden Gäste dann doch noch belohnt durch eine tief stehende, rötlich schimmernde Mondsichel, die durch die Teleskope auf der Terrasse betrachtet werden konnte. Staunende und begeisterte Gäste verließen die Sternwarte.

 

Sternwarte 0001Sternwarte 0002Sternwarte 0003

 

 


Am 3. Oktober beteiltigte sich die Sternwarte am so genannten Maus-Türöffner-Tag. (O-Ton WDR: „Beim Türöffner-Tag öffnen MausFans für neugierige MausFans ihre Türen, hinter denen sich etwas Interessantes verbirgt und die sonst verschlossen sind.“ 23 kleine und große Gäste ließen sich die Teleskope erklären, und trotz wechselhaftem Wetter mit einigen Regengüssen konnten die Gäste auch einen Blick durch das große Teleskop unter der Kuppel auf die Sonne werfen. Die Kinder stellten viele Fragen, fanden die unterschiedlichen Teleskope sehr spannend und wollten alles selbst ausprobieren. Als Sahnehäubchen konnten die kleinen Besucher anschließend eine eigene, drehbare Sternkarte basteln, die sie als Erinnerung mit nach Hause nehmen durften. So ganz nebenbei konnten wir ihnen damit die Funktionsweise der Karte und den Sternenhimmel näher bringen. Sicherlich weckt dieses Erlebnis bei einigen Kids die Faszination für den Sternenhimmel, und einige Kinder und ihre Eltern wollten auf jeden Fall wiederkommen.

 

Tueroeffnertag 0001Tueroeffnertag 0002Tueroeffnertag 0003


Am Tag des Maximums des berühmten Sternschnuppenstroms der Perseiden fand unsere alljährliche Perseidenparty statt. Ein gutes Dutzend Olbersianer traf sich in Melchiorshausen auf dem alten Sternwartengelände zum Grillen und Sternschnuppen zählen. Immerhin regnete es fast gar nicht, die Sonne kam sogar kurz heraus und beim Grillen erfreuten wir uns an einem wolkenlosen Himmel – voller Vorfreude auf eine klare Sicht auf die Sternschnuppen nach Einbruch der Dunkelheit. Einige kleine Teleskope wurden aufgebaut, doch der Himmel zog gegen Abend mehr und mehr zu. Am Ende gab es buchstäblich keine einzige Wolkenlücke mehr. Beim Klönen und Fachsimpeln hatten wir eine Menge Spaß, jedoch aus dem Sternschnuppen zählen wurde dann doch nichts mehr. Dennoch war es wieder ein sehr schöner Abend, und dieser beliebte Sommer-Treffpunkt der aktiven Mitglieder stellt stets eines der absoluten Höhepunkte im sommerlichen Vereinsleben dar.

 

perseideparty 0001perseideparty 0002perseideparty 0003

 

 


Im Laufe der Monate trafen auch noch einige großzügige Spenden ein. Neben der bereits erwähnten Spende der SWB freuen wir uns über eine Zuwendung der Firma Nehlsen, die wir in einer Online-Aktion mit einer Bewerbung unter dem Motto „Da nich für“ mit einem kleinen Text von der guten Sache überzeugen konnten. Schließlich konnten wir auch im Rahmen der Aktion „Gemeinsam gut“ für Kinder und Jugendliche eine Förderung von der Sparkasse Bremen in Höhe von 700,-- EUR erhalten. Die feierliche Scheckübergabe erfolgte am 23. August mit einer kleinen Feierstunde. Hier stellte Holger Voigt das Projekt „Ein Teleskop für die Jugendgruppe“ den Anwesenden vor. Das Geld verwendeten wir für die Neuanschaffungen in der Sternwarte, von denen nicht nur die Mitglieder, sondern insbesondere auch die Jugendlichen der Jugend-Astronomie-AG profitieren werden.


In unserem Archivkeller war Norbert Grope in den letzten Monaten unermüdlich dabei, die wichtigen Dokumente der Vereinsgeschichte zu ordnen, zu sortieren und teilweise digitalisieren zu lassen. Nicht nur im Hinblick auf unser 100-jähriges Jubiläum im Jahre 2020 ist diese Arbeit unverzichtbar für den Verein. Holger Voigt hat neue Stahlschränke zur Aufbewahrung der archivierten Olbers-Nachrichten angeschafft und aufgebaut. Das sorgt für eine übersichtliche und platzsparende Aufbewahrung der so wichtigen Zeugnisse unserer Vereinshistorie. Unser Kellerraum wird so allmählich zu einem ansehnlichen Raum, der die Zeugnisse der Vergangenheit bewahrt und die Geschichte des Vereins widerspiegelt.


Um unsere Bibliothek auf den aktuellen Stand zu bringen und somit für die Mitglieder attraktiv zu halten, planen wir in der nächsten Zeit die Neuanschaffung von top aktuellen Büchern aus dem Bereich der Astronomie. In diesem Zusammenhang starteten wir einen Aufruf an die Mitglieder, Wünsche zu äußern: welche Bücher dürfen in unserem Bestand nicht fehlen, welche sollten wir unbedingt in die Bibliothek aufnehmen? Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Mitglieder melden, die bereit sind, die Bücher zu rezensieren. Denn wir möchten auch in den Zeiten des Internets unsere Bibliothek gerne erhalten und gezielt wiederbeleben.


Am letzten Oktober-Wochenende findet in Lilienthal die VdS-Tagung der Fachgruppe „Geschichte der Astronomie“ statt. Einige Olbers-Mitglieder werden die Gelegenheit nutzen, um quasi vor unserer Haustür an dieser Tagung teilzunehmen und den Kontakt mit den Lilienthalern Astronomiefreunden zu stärken.


Wie bereits angekündigt, wollen wir im November die Sternwarte in Hamburg-Bergedorf besuchen. Die Einladung erfolgt per Rundmail, wer keine Möglichkeit hat, sich per E-Mail benachrichtigen zu lassen und gerne teilnehmen möchte, der kann sich noch kurzfristig beim Vorstand melden.


Das laufende Jahr hält noch einige Highlights bereit, wie beispielsweise unsere Weihnachtsfeier, die am ersten Sonnabend im Dezember stattfinden wird. Wir freuen uns auf viele spannende Vorträge, die schönsten Astrofotos des Jahres, und auf den regen Austausch mit gleichgesinnten Sternfreunden.

Ein Blick über das Jahresende hinaus: im Jahr 2018 steht eine Vielzahl an Aktivitäten und Events an, über die ich in der Januarausgabe an dieser Stelle noch ausführlicher berichten werde. Auch in die ferne Zukunft blicken wir bereits – denn anlässlich des großen Jubiläums im Jahr 2020, wenn unser Verein 100 Jahre alt wird, haben wir in einem Brainstorming erste Ideen entwickelt, die wir im Laufe der kommenden Monate intensivieren und weiterführen werden.

Eine Vortragssaison mit vielen spannenden Vorträgen liegt vor uns, und mit insgesamt 28 Planetariums- und 7 Hauptvorträgen ist auf jeden Fall wieder für jeden etwas dabei.

 

Termine und weitere Informationen finden sich stets aktuell hier auf der Website.

 

 

Veranstaltungen

Melden Sie ihre Feuerkugelsichtung

Haben Sie etwas Helles und Schnelles gesehen, das wie eine große Sternschnuppe aussah?

Berichten Sie uns davon: Es könnte eine Feuerkugel gewesen sein!

Feuerkugelsichtung melden

Öffnungszeiten

Geschäftszeit:
In der Regel sind wir mittwochs zwischen 18:00 und 20:00 Uhr persönlich für Sie da.

Sternwarte:
In der Regel mittwochs und freitags ab 19:00 während der Vortragssaison (Oktober bis April)

Olbers-Gesellschaft Bremen e.V.

c/o Olbers-Gesellschaft eingetragener Verein
Hochschule Bremen - Fachbereich Betriebswirtschaft und Nautik
Werderstraße 73
28199 Bremen

Telefon: (0421) 167 677 06
E-Mail: olbers@olbers-gesellschaft.de