Habitable Exoplaneten: die PLATO Mission

Kategorie
Hauptvorträge
Datum
2019-11-05 19:30
Veranstaltungsort
Hochschule Bremen, Hörsaal B-120

PLATO (PLAnetary Transitions and Oscillations of Stars) ist die erste wissenschaftliche Satellitenmission, die gezielt nach Planeten um ferne sonnenähnliche Sterne suchen wird, die erdähnlich sind und ihren Orbit innerhalb der habitablen Zone haben. Habitable Zone bedeutet dabei, dass als Grundvoraussetzung für Leben Wasser in flüssiger Form vorliegen kann. Der Vortrag befasst sich sowohl mit dem wissenschaftlichen Hintergrund inklusive der Entdeckung von Exoplaneten durch Vorgängermissionen wie Kepler, sowie PLATOs Funktion und Herstellung. PLATO soll im Jahr 2026 starten und wird dann über mehr als sechs Jahre vom Lagrange-Punkt 2 (etwa 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt) erst einen, dann einen weiteren größeren Himmelsausschnitt mit jeweils hunderttausenden von Sternen gleichzeitig über mehrere Jahre beobachten. Kleine Abnahmen der Sternhelligkeiten deuten auf Passagen von Planeten vor den Sternen hin. Die Charakteristik dieser Lichtabschwächung erlaubt genauere Rückschlüsse auf die fernen Sonnensysteme. Ergänzt werden sollen diese Messungen später durch erdgebundene Untersuchungen mit Teleskopen, die per Spektroskopie Dichtebestimmungen der Exoplaneten und auch Informationen über die Zusammensetzung ihrer Atmosphären erlauben werden. PLATOs wichtigste Aufgabe ist jedoch zunächst die Entdeckung und folgend auch die Orbit- und Größenbestimmung dieser Planeten. Sowohl in der Design- als auch in der Herstellungsphase des Satelliten sind dabei eine Reihe von besonderen Herausforderungen zu meistern, um insbesondere die extremen Anforderungen an die Genauigkeit der Helligkeitsmessung zu erfüllen.

 

Carsten ReeseDr. Carsten Reese

OHB Bremen

 

 
 

Powered by iCagenda

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Melden Sie ihre Feuerkugelsichtung

Haben Sie etwas Helles und Schnelles gesehen, das wie eine große Sternschnuppe aussah?

Berichten Sie uns davon: Es könnte eine Feuerkugel gewesen sein!

Feuerkugelsichtung melden

Öffnungszeiten

Geschäftszeit:
In der Regel sind wir mittwochs zwischen 18:00 und 20:00 Uhr persönlich für Sie da.

Sternwarte:
In der Regel mittwochs und freitags ab 19:00 während der Vortragssaison (Oktober bis April)

Olbers-Gesellschaft Bremen e.V.

c/o Olbers-Gesellschaft eingetragener Verein
Hochschule Bremen - Fachbereich Betriebswirtschaft und Nautik
Werderstraße 73
28199 Bremen

Telefon: (0421) 167 677 06
E-Mail: olbers@olbers-gesellschaft.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.